OME Fahrwerk

Über die Firma Taubenreuther aus Kulmbach muss man hier eigentlich wenig sagen. Ihre fachliche Kompetenz im Bezug auf Umbauten für „Weltreise“ Mobile ist in der Szene bekannt.

Die Firma Taubenreuther in Kulmbach (c. 150 km von Cham entfernt) hat uns am nächsten Tag nach der Auslieferung des Rangers an uns, ein OME (Old Man Emu) Fahrwerk, welches aus Australien stammt eingebaut. Im Internet und entsprechenden Foren kann man die positiven Eigenschaften dieses Fahrwerks gegenüber einem Luftfahrwerk, besonders auf schlechten Pisten nachvollziehen. Zudem war mir auch die Einfachheit eines konventionellem Fahrwerk am Ende der Welt lieber als ein Luftfahrwerk mit seinen Komponenten. Durch entsprechend stärkere Blattfedern an der Hinterachse kann nun eine Dauer Beladung von 600 kg auf der Hinterachse realisiert werden. Neben den Blattfedern wurden zudem andere Stoßdämpfer an der Vorderachse wie auch an der Hinterachse verbaut. Ergänzt wurden die Stoßdämpfer an der Vorderachse mit neuen Schraubenfedern. Durch diesen gesamten Fahrwerks Umbau soll sich das Fahrverhalten Onroad und Offroad mit der Beladung durch unsere Kabine verbessern. Gleichzeitig wurde durch dieses OME Fahrwerk das Fahrzeug ca. 5 cm höher gelegt. Auf der gemütlichen Autobahn Heimfahrt hat das Fahrwerk ohne das der Fahrkomfort jetzt schlecht war funktioniert und das obwohl es nicht für den leeren Ranger ausgelegt war. Lediglich im Schubbetrieb gab es ein leichtes Geräusch von der Hinterachse. Hervorgehoben durch das hohe Heck und den ungünstigen Winkel der Kardanwelle zum Differenzial im leeren Zustand. Mit ca. 250 kg (Sandsäcke) auf der Ladefläche war alles wieder OK.

Unsere Reise Ausrüstung und die Kabine wird reisefertig ca. 800 – 850 kg wiegen. Wobei hier bei diesem Gewicht dann alles mit eingerechnet ist. Also auch 50 Liter Trinkwasser, 40 Liter Zusatz Kanister für Diesel, Ersatzteile, zweites Ersatzrad, Werkzeug, Kleidung, Sportgeräte etc… Dieses Gewicht verteilt sich dann auch teilweise auf die Vorderachse, da wir den Platz hinter den Vordersitzen auch nützen werden. Ich hoffe das sich die Handlichkeit und Geländefähigkeit des Rangers nicht zu stark ins Negative verändert. Geplant ist eigentlich das Gewicht hinter der Hinterachse so gering wie möglich zu halten um alle Vorteile des neuen Fahrwerks auszunutzen. Ohne der Reise Ausrüstung liegt das Zuladung Gewicht bei < 500 kg. Damit sollte der Ranger eigentlich kein Problem haben.

Die Firma Taubenreuther in Kulmbach kann ich nur empfehlen. Auch hier war die Kommunikation über E-Mail und Telefon einwandfrei. Der Preis von ca. 2450€ für das vollständige Fahrwerk, inkl. dem Umbau, der Fahrwerksgeometrie Einstellung und der TÜV Abnahme geht ok. Zudem wurde ich nach der Fahrzeug Anlieferung bei der Firma Taubenreuther zu meinem Hotel zurück gefahren. Ein netter Zusatz Service.

Zum vereinbartem Termin war das Fahrzeug fertig und wurde nach einer Erklärung über das Fahrverhalten ohne Beladung an uns übergeben. Ohne entsprechender Beladung stand nun das Heck durch die neuen 600 kg Blattfedern recht hoch und belastete dadurch das Hinterachsdifferential mehr. Uns wurde geraten nicht zu viele km ohne entsprechende Grund Beladung zu fahren. Nach Hause war OK.